Kontakt

Thomas Betschart

Bachtelstrasse 41

8636 Wald ZH

e-mail:

thomasbetschart@gmx.ch

 

Angebot

Social

  • Grey Facebook Icon
  • Grey YouTube Icon
  • Grey RSS Icon
  • 500px_logo - Kopie
  • downloads_wordmark_white_on_coral - Kopi

2018 Copyright by Betsch-art / Thomas Betschart.

Abu Dhabi Gulf 12h 2019


Wieder einmal führte der Weg in den orientalischen Osten. Die warmen 25 Grad auf der Yas Marina Insel, wo auch der Formel 1 Grand Prix gefahren wird, sollten uns hitzige Stunden liefern. Zunächst lief das Rennen sehr gut. Roberto Pampanini, Ivan Jacoma und Mauro Calamia lieferten sich einen beherzten Kampf mit Valentino Rossi. Ja genau, der MotoGP Fahrer, der hier ein Rennen mit einem Ferrari fuhr. Immer wieder wechselten sie die Führung in der Klasse untereinander ab. Ein Sieg in der Klasse und ein dritter Platz im Gesamklassament war in Griffweite.

Doch leider wollte das Glück uns die letzten Stunden einen Streich spielen. Das Schwesterauto(Video folgt) der jungen Garde lag ebenfalls in seiner Klasse(GT4) in Führung. Eine Stunde und 45 Minuten vor Schluss kollidierten die beiden Fahrzeuge miteinander, als Ivan überrunden wollte. Der absolute Supergau, als der Porsche wegen einer gebrochenen Lenkstange aufgeben musste und der Mercedes GT4 auf den dritten Platz zurück fiel. Die Enttäuschung war unglaublich gross und ich wusste auch nicht wie ich das im Video verarbeiten soll. Ich habe mich schon, zusammen mit den Fahrern auf zwei Siegerpodien gefreut, doch leider ist die Motorsportwelt manchmal ziemlich hart. Doch das Potential des Porsches ist eindeutig da und die Fahrer kommen gut zu recht damit.

Ich habe mich entschieden diesen dunklen Moment nicht im Video zu verarbeiten, zumal ich auch keine Aufnahmen davon habe und bei einer solch grossen Entäuschung nicht die Kamera in die Gesichter der Fahrer halten will. Das Video soll also eine Motivation sein für die kommende Saison. Möge uns endlich das Glück einmal hold sein, denn an der Leistung kann man sonst nichts aussetzen. Im übrigen hat Valentino und sein Team das Rennen als dritter beendet und den Sieg in der Klasse geholt. Der Platz der unser hätte sein sollen.

Hier das Highlight Video:

88 Ansichten